Pflegehinweise

Licht | Wasser | Reinigung

Eine Hermetosphäre (Flaschengarten) verschönert nicht nur jeden Raum, sie ist auch besonders Pflegeleicht. Dein Flaschengarten ist Selbst erhaltend und benötigt so gut wie keine zusätzliche Hilfe von Dir. Ideal für jeden, der sich nicht so gut mit der Erhaltung von Pflanzen auskennt. 

Dein Terrarium gießen

Ein Teil des Wassers entweicht trotz des Deckels, es empfiehlt sich daher Dein Terrarium alle drei bis vier Monate zu gießen. Nach dem Dein Glas bei Dir eingezogen ist, ist es wichtig das Terrarium für 7 Tage bei Nacht offen zu lassen. So stabilisiert sich die Luftfeuchtigkeit. Nach diesen 7 Tagen kannst Du das Glas dauerhaft geschlossen halten.  In der Regel bildet sich morgens und abends Kondenswasser und Dein Glas beschlägt ein wenig. Sollte es einmal tagsüber stark beschlagen, öffne es bitte für eine Stunde.

Pflege
Pflege

So viel Licht braucht Dein Terrarium

Dein Flaschengarten benötigt indirektes Licht. Du kannst ihn auch auf deine Fensterbank stellen, achte nur darauf, dass es nicht zu sonnig wird. Steht Dein Glas zu lange in der direkten Sonne, besteht die Gefahr, dass die Pflanzen in Deinem Glas vertrocknen.

Die optimale Temperatur

Die idealen Temperaturen für Dein Terrarium liegen zwischen 19 und 25°C. Dein Terrarium sollte daher möglichst  nicht direkt an der Heizung stehen.

Pflege
Pflege

Der Bonsai: Ein kleiner Baum in einem großen Glas

Berühren Äste Deines  Bonsai das Glas, sollte er etwas geschnitten werden. Achte darauf, dass Du eine scharfe Schere nimmst und dass sie vorher desinfiziert wurde. Schneide alle Triebe, die gegen das Glas stoßen ab, so kann er wieder gedeihen.

In den ersten Tagen kann es passieren, dass Deine Pflanzen einige Blätter verlieren. Keine Angst, das ist völlig normal. Die Pflanzen müssen sich an das neue Klima gewöhnen. Wichtig ist, dass Du die Blätter, die auf dem Boden liegen, entfernst.

×
×

Warenkorb